Valentinstags Special: Himbeer-Mascarpone-Cupcakes

Valentinstags Special: Himbeer-Mascarpone-Cupcakes

Valentinstags Special: Himbeer-Mascarpone- Cupcakes

Morgen ist es mal wieder soweit, der Valentinstag steht an. Ich persönlich halte diesen Tag jetzt nicht für sonderlich wichtig, da man für die wichtigen Menschen in seinem Leben keinen bestimmten Tag braucht, um etwas zu feiern oder zu schenken.

Da aber doch einige gerne alles mögliche in Herzform backen oder kochen, gibt es von mir auch einen Rezeptpost als Valentinstag Special: Himbeere-Mascarpone-Cupcakes! Ein Rezept für eine gute Mischung aus gesunden und auch nicht ganz so gesunden Zutaten-Die richtige Balance also;)

Zutatenliste für Himbeer-Mascarpone-Cupcakes :

  • 150ml fettarme Milch
  • 120ml Pflanzenöl
  • 140g Xucker
  • 1 Ei
  • 220g Vollkornmehl
  • 30g Whey (weiße Schokolade von Womensbest)
  • 2 TL Backpulver
  • 200g frische Himbeeren
  • 500g Mascarpone (damit es etwas fettärmer wird, kannst du die Mascarpone durch Magerquark ersetzen)
  • Himbeermarmelade

Zubereitung:

Zuerst schlägst du den Zucker mit dem Öl schaumig auf. Danach gibst du Mehl,das Whey, Backpulver, Milch und das Ei dazu. Währenddessen heizt du den Ofen bei Ober-Unterhitze auf 180 Grad vor. Hebe 3/4 der Himbeeren vorsichtig unter den Teig. Lege deine Muffinform mit Muffinpapier aus und fülle den Teig hinein.

Die Muffins kommen nun für 18 Minuten in den Ofen. Lasse alles komplett auskühlen, bevor du weiter machst. Wenn also nun alles ausgekühlt ist, schneidest du mit einem Messer vorsichtig ein kleines Loch in die Oberseite des Muffins. In das Loch füllst du jetzt die Himbeermarmelade.

Für das Topping schlägst du die Mascarpone mit einem Schuss Milch und 3 TL Marmelade auf. Fülle die Creme in eine Spritztülle und setzte den Cupcakes ihre Haube auf. Zum Schluss verzierst du die Cupcakes mit Himbeeren und wenn du magst noch mit Zuckerherzen.

Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag und viel Spaß beim Nachbacken:)

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich dann auf euren Bildern verlinkt und bei Instagram den Hashtag ‘linasliferecipe’ verwendet.

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit WomensBest entstanden.

Eure Melina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.